Kommentare

Kurzarbeit 2023
In Fragen und Antworten
st.clauss
Vorstand
Vorstand
28. Nov. 2022
Klasse und vielen Dank!
0
Lage im Friseurhandwerk
In Betriebswirtschaft
st.clauss
Vorstand
Vorstand
15. Nov. 2022
Hallo an alle, Es stehen wirklich nie dagewesene Herausforderungen an. Neben dem, worüber wir uns hier gerade austauschen, sehe ich die Sicherung der Grundlage der wirtschaftlichen Existenz, als Hauptpunkt. Was werden Unternehmer im Januar/ Februar unternehmen, wenn sich die Entwicklung der Kundenfrequenz so fortsetzt? Ich stoße einmal Gedanken an: Das vereinfachte Kurzarbeitergeld wird es ab Januar nicht mehr geben. Hierüber konnten im letzten Jahr unwirtschaftliche Mitarbeiter für die Mitarbeiter selbst und die Firma abgefedert werden. Was nun, gibt es nicht mehr? Ist es eine Idee, mit den Mitarbeitern sogenannte „Nebenabreden“ für die flauen Monate abzuschließen, um eine Arbeitszeitverkürzung (in den Fällen sicherlich ohne Aufstockung des Kurzarbeitergeldes) an die zu erzielende Leistung anzupassen. Sicherlich schwierige, aber notwendige Gespräche. Die Verantwortung für die Auslastung und Wirtschaftlichkeit der Mitarbeiter muss auf alle Schultern verteilt werden. Gibt es andere Ideen, um den immensen Kostenblock am Beginn des Jahres zu wuppen? Das sind Themen, denen sich wohl alle unsere Mitgliedsbetriebe stellen müssen. Gemeinsam zu Lösungen zu kommen, ist leichter, als allein. Das ist der Grund, warum ich etwas penetrant versuche es für unsere Tagung griffig für alle zu machen. Wichtig: Wenn wir uns gemeinsam zu diesen Themen hier austauschen, ist unsere VDF eine wirklich starke Gemeinschaft. Mit gut gemeinten Grüßen aus dem Norden Steffen Clauß
0
Lage im Friseurhandwerk
In Betriebswirtschaft
st.clauss
Vorstand
Vorstand
10. Nov. 2022
Hallo liebe Kollegen; Es lässt mir keine Ruhe, dass die MA- Befragung ergeben, hat, dass über die Hälfte der Stylistin ihren Beruf aktuell nicht weiter empfehlen würden. Da schließen sich sofort Fragen an, deren Antworten für uns alle wegweisend sein können/ müssen: 1.) Warum würden die Mitarbeiter den schönen Friseurberuf nicht weiter empfehlen? Was sind also die tatsächlichen Gründe? 2.) War das schon immer so oder haben die letzten wilden Jahre zu diesem Ergebnis geführt? Wie man diese Beantwortung der Fragen bis zum VDF Treffen unterbringen kann, weiß ich nicht. Finde die Antworten darauf allerdings extrem wichtig. Vielleicht habt Ihr eine Idee, ob überhaupt und wenn ja, wie wir da zu Erkenntnissen kommen können. Wenn so eine hohe Unzufriedenheit besteht, ist einiges auf den Prüfstand zu stellen, denn wir alle wissen, die Antwort ist immer vor der Frage da. Ohne den Ergebnissen/ Mutmaßungen vorweg greifen zu wollen, bin ich allerdings gleichzeitig davon überzeugt, dass das Selbstwertgefühl der Stylistin und die Liebe zu dem Friseurberuf in den letzten 2-3 Jahren sehr gelitten hat. Dem Glauben über das, was wirklich gedacht wird, muß auf den Grund gegangen werden und künftig eine große Beachtung geschenkt werden. Denn jeder einzelne von uns entscheidet Tag täglich, was er glaubt und wird sich dementsprechend auch verhalten. Vielleicht sind es Seminare wie: „Entdecke die Liebe zu Deinem Beruf wieder!“; „Richte Deinen Glauben neu aus, damit es dir gut geht!“; „Was brauchst Du, damit dein Beruf Deine Leidenschaft wird?“ Sind alles nur Gedanken, die mir dabei in den Sinn kommen. Eigentlich ein wunderbares Thema, um es im VDF- Forum zu diskutieren:). Nur wer liest eigentlich noch im Forum :(? Herzliche Grüße aus Schwerin STEFFEN CLAUSS
1
1
Inklusionsabgabe für größere Betriebe – Melde- und Zahlungsfrist bis 31. 03.2022
In Mitarbeiter
Zukunftsthemen
In Was mir am Herzen liegt
st.clauss
Vorstand
Vorstand
05. Nov. 2021
Liebe Geschäftsführer, was Thomas schreibt ist so zutreffend und gleichzeitig diskussionswürdig. Bitte lasst uns hier Fahrt aufnehmen, denn jetzt müssen wir gemeinsam die Kräfte des VDF bündeln, um die richtigen Schritte zu gehen. Was dieser schwierigen Zeit festzustellen ist, dass die GF, Führungskräfte eine sehr massive Aussage treffen: „Die Mitarbeiter machen nicht, folgen nicht, sind nicht bereit, haben nicht verstanden,….“ Das ist eine Situation, die noch vor 2 Jahren auch da war, nur jetzt, wo es enger wird von sehr tragender und tragischer Bedeutung ist. Ich denke, wenn dieses Thema abgefragt werden würde, dann wird die Thematik bestätigt werden. Daher ist mein Ansatz die GF in diesem Bereich zu stärken. Es geht um Argumentation, Kommunikation, Abgrenzung, Konsequenz, Vorbild, uvm.. Es geht immer darum, das „Warum" zu verstehen, um das „Wie“ zu ertragen. Das hat was mit Klarheit zu tun, das bedeutet mutig dahin zu gehen, wo es weh tut. Es geht um Strategien, um ein gutes Handwerkszeug für die GF., um sicherer durch diese Zeit zu kommen. Auch bin ich der Meinung, dass GF sich verbündete im Unternehmen suchen müssen, um schlagkräftiger zu werden, um eigene Defizite auszugleichen. Vielleicht werden diese einmal mit eingeladen? O.k., der Ansatz ist glaube ich verständlich. Die Aufgabe besteht also darin, einen Referenten/ Moderator für den März zu finden, der sich dieser sehr speziellen Thematik individuell annimmt. Dem ggf. vorher Problematik der GF zugearbeitet werden, die sie beschäftigen, um am Ende die Wirtschaftlichkeit bei bald 12,- Stundenlohn zu sichern. Die Ansätze in den einzelnen Bereichen, in denen gewirkt werden kann, hat der Peter Lehmann auf dem letzten Unternehmertag sehr schön offen gelegt. Hier könnte man in Workshops mit den GF jeden einzelnen Punkt bearbeiten. Ihr seht, mir geht es nicht darum auf dem März Kongress beplaudert zu werden, sondern darum, da ran zu gehen, wo der Schuh wirklich drückt. Klar ist ein Dieter Lange als Abschlusspart eine wunderbare Schwingung für den nach Hause Weg und auf jeden Fall zu empfehlen. Nur bin ich mir nicht sicher, ob z.B. eine (immer wieder gern gehörte Regina Först) die Problematik der heutigen Zeit bedient. Das ist nicht böse gemeint, denn ich weiß es tatsächlich nicht. Liebe Geschäftsführer, nehmt bitte hier teil und helft uns allen das richtige zu tun. Beste Grüße aus Schwerin, STEFFEN CLAUSS
0
0
Weihnachtspost
In Was mir am Herzen liegt
Austausch im Forum
In Was mir am Herzen liegt
Konferenz- und Friseurausbildungstische
In Konzepte / Einrichtung
Konferenz- und Friseurausbildungstische
In Konzepte / Einrichtung
st.clauss
Vorstand
Vorstand
15. Mai 2020
Content media
0
0
Konferenz- und Friseurausbildungstische
In Konzepte / Einrichtung
st.clauss
Vorstand
Vorstand
15. Mai 2020
Content media
0
0
Konferenz- und Friseurausbildungstische
In Konzepte / Einrichtung
st.clauss
Vorstand
Vorstand
15. Mai 2020
Content media
0
0
Corona und hochwertige Colorationen (Technologie)
In Fachliches

st.clauss

Vorstand
+4
Weitere Optionen